deutsch english
Deutsch
KOMPETENZFELDER

Erbengemeinschaft

Grundsätzlich gilt: Die Erben bekommen den gesamten Nachlass gemeinsam. Sie gehören zu einer Erbengemeinschaft. Für die Aufteilung des Nachlasses sind die Erben selbst zuständig, es sei denn, das Testament sieht Regelungen zur Aufteilung vor. Ist dies nicht der Fall, gibt es häufig Streit. Denn jeder Erbe darf von den Miterben seinen Anteil verlangen und die Auflösung der Erbengemeinschaft fordern. Das kann soweit führen, dass etwa ein Haus, in dem die Mutter nach dem Tod des Vaters lebt, verkauft werden muss, um eines ihrer Kinder auszuzahlen.

Außerdem kann es schwierig sein, an den Nachlass zu gelangen, sofern ein Erbe den Zugang verwehrt. Es gilt im Einzelfall möglich Auskunftsansprüche und deren strategisch kluge Einsatzweise zu prüfen. Erbengemeinschaften sind also in besonderem Maße streitanfällig.

Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Erbengemeinschaft auseinanderzusetzen. Dabei werden wir beratend tätig um eine einvernehmliche Lösung herbeizuführen. Wir Sie aber auch gerichtlich, wenn eine andere Klärung nicht mehr möglich ist.

In diesen Bereichen stehen Ihnen die Rechtsanwältin Beate Fiedler zur Verfügung.